Home
Wir über uns
Unser Wunsch
Die Argumente
Die Gegenargumente
Unterschreiben
Impressum
Sitemap

Die Argumente

Das vom Rat beschlossene Bäderkonzept stellt in unserem Augen eine sehr schlechte Verwendung von sehr viel Geld (der Allgemeinheit) dar. Das von uns favorisierte Konzept "DINamare plus" bietet viel mehr für die Geamtbevölkerung Dinslakens.

Mehr Platz für alle Wasserbegeisterten
Durch den Ausbau des DINamare würden die zur Zeit vorhandene Becken komplett dem "normalen" Badegast zur Verfügung stehen (im Sommer "oben ohne"). Dann könnten endlich die vorhandenen "Spaßelemente" Sprungturm und Wasserutsche auch in der Woche vernünftig genutzt werden. Auch Eltern, die ihren Kindern das Schwimmen selbst beibringen möchten, hätten dann im Lehrschwimmbecken dazu endlich die Gelegenheit.

Effektivere Nutzung des eingesetzten Kapitals
Das in den Ausbau des DINamare investierte Geld ist ganzjährig nutzbar, da die Becken wetterunabhängig nutzbar sind. Bei der Rats-Variante liegen 3,1 Mio Euro des eingesetzten Kapitals witterungsbedingt zwischen 8 und 9 Monaten im Jahr ungenutzt brach.  

Mehr Schwimmkurse möglich
Das DINamare plus erlaubt den Ausbau des Angebots an Schwimmkursen. Das Lehrschwimmbecken im Schul-/Vereinsbereich steht dann auch zu Zeiten zur Verfügung, in denen zur Zeit das vorhandene Becken nicht genutzt werden kann. Zusammen mit der o.g. Verbesserung für "selbstlehrende Eltern" würde dies nicht nur die unerträglich langen Wartezeiten für Schwimmkurse reduzieren, sondern auch die hohe Nichtschwimmerquote in Dinslaken bekämpfen. Das in der Rats-Variante vorgesehene Kurs-Becken für Anfänger-Kurse würde dagegen die Wartezeiten eher verlängern, da die kleinere Wasserfläche die Teilnehmerzahl pro Kurs deutlich reduziert. Einige Anbieter würden aus wirtschaftlichen Gründen ihr Engagement in der Schwimmausbildung einstellen müssen, da die Kurse dort nicht mehr kostendeckend angeboten werden können.

Fit für den demografischen Wandel
Durch die Hubböden im Kurs- und Lehrschwimmbecken enstehen Kapazitäten zum Ausbau von Reha-Kursen, Aquafitness- und Aquagymnastikkursen. Durch die Alterung der Gesellschaft wird die Nachfrage nach diesen Angeboten deutlich steigen